#1 Einsatz in Hamburg: Spezialeinheit stürmt Wohnung von Ex-Rockerboss von Admin 07.11.2020 11:04

avatar

Schwer bewaffnete Beamte der BFE vor dem Haus in Meiendorf.
Bild: Marius Roeer Schwer bewaffnete Beamte der BFE vor dem Haus in Meiendorf.
Freitag, 06.11.2020, 11:58
Beamte der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) haben am frühen Freitagmorgen eine Wohnung in Meiendorf gestürmt. Die schwer bewaffnete Spezialeinheit war als Zugangssicherung für Drogenfahnder eingesetzt. Vor Ort trafen die Beamten auf einen alten Bekannten.

Es ist 5.30 Uhr und stockdunkel, als sich schwer bewaffnete Polizisten an das Haus in der Saseler Straße heranpirschen. Fast lautlos hasten sie die Treppen hinauf. Dann: ein lauter Knall und Geschrei. Mit einer Ramme wird die Haustür aufgebrochen.
Polizei dringt in Wohnung von Ex-Mogol ein

Wie die MOPO erfuhr, ging es bei dem Aufschlag um Drogenhandel und Verdacht auf Waffenbesitz. Im Visier der Fahnder: Hidi G., ein Ex Mongol.

2016 bis 2017 hatten die sich einen erbitterten Rockerkrieg mit den Hells Angels um die Macht auf dem Kiez geliefert. Granatenanschläge, Kuttenklau und Schießereien geschahen damals wöchentlich in Hamburg.
Nach Festnahme kehrte Ruhe in Stadt ein

Sogar ein Polizeihubschrauber landete damals auf dem Dach des Mongols-Bosses. Es gab viele Verletzte. Nachdem der Rockerboss festgenommen worden war, kehrte Ruhe in der Stadt ein.

Heute Morgen stellten die Beamten bei Hidi G. Beweismittel sicher. Festgenommen wurde er nicht.
Auch in Alsterdorf wurde ein Objekt gestürmt

Neben der Wohnung in Sasel soll nach MOPO-Informationen noch ein Objekt in Alsterdorf gestürmt worden sein. Ob es dort Festnahmen gab, ist noch nicht bekannt.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz